Chronik

Chronik Veteranenspiel Kanton Solothurn

2006

18. November

Anlässlich der Vorstandssitzung der Veteranenvereinigung in Wisen unterbreitet Ehrenpräsident Anton Hagmann den Vorschlag, ein Veteranenspiel zu gründen. Der Vorstand unterstützt das Vorhaben und gewährt eine finanzielle Starthilfe von 3‘000 Franken.

2007

25. August

An der Veteranentagung in Aedermannsdorf vertritt der Initiant, Anton Hagmann, einen Antrag zur Gründung eines Veteranenspiels. Die Versammlung beschliesst einstimmig, das Veteranenspiel der Veteranenvereinigung SOBV zu gründen und genehmigt den Kredit.

Das Veteranenspiel hat keine formelle Rechtsform. Es entspricht einer «Zweckgemeinschaft». Die Musikantinnen und Musikanten sind nicht an eine Mitgliedschaft gebunden. Anton Hagmann ist deren Obmann. Die Vorstandsmitglieder der Veteranenvereinigung, Konrad Widmer und Theo Linz, amtieren als Vizeobmann respektive als Kassier. Walter Joseph stellt sich als musikalischer Leiter des Veteranenspiels zur Verfügung.

2008

17. Januar

46 Musikantinnen und Musikanten treffen sich im Probelokal der Musikgesellschaft «Eintracht» Kestenholz zur ersten Probe. Der Dirigent Walter Joseph ist leider verhindert, weshalb die Probe von Vizedirigent Rolf Stebler geleitet wird.

Inskünftig finden die Proben alle drei Wochen statt.

Nach der Gründung
Die Konzerte, vorwiegend in Altersheimen und Spitälern, stossen auf grosses Interesse.

Das Veteranenspiel entwickelt sich mit 80 Musikantinnen und Musikanten zum grössten Blasorchester des Kantons Solothurn.

Das alljährliche Platzkonzert in der malerischen Solothurner Altstadt wird vom Regierungsrat jeweils mit einem Apéro im Rathaus belohnt.

Ebenso einen festen Platz in der Konzertagenda erhält das Konzert anlässlich der kantonalen Veteranentagung.

2011

Galakonzert an der Herbstmesse HESO in Solothurn.

Teilnahme am Marché Concours National de Cheveau in Saignelégier.

2013

Der Kanton Solothurn ist Gastkanton an der OLMA in St. Gallen. Das Veteranenspiel wird für ein Galakonzert am Festakt eingeladen.

Unerwarteter Rücktritt des Dirigenten Walter Joseph.

Robert Grob tritt die Nachfolge an. Er übernimmt per Beginn des Sommersemesters 2013 die musikalische Leitung des Orchesters.

2014

Gründung des «Fördervereins Konzert um 3».

2015

Das Veteranenspiel erhält Verstärkung durch eine Tambourengruppe.

18./19. November

Start der Konzertreihe «Konzert um 3». Galakonzert und «Konzert um 3» mit Walter Scholz im Mühlemattsaal in Trimbach.

2016

20./21. April

«Konzert um 3» mit Walter Scholz im Konzertsaal Solothurn und in der Halle «Grien» in Breitenbach.

16./17. November

Galakonzert und «Konzert um 3» mit der bekannten Sopranistin Noëmi Nadelmann im Mühlemattsaal in Trimbach. Die Konzerte sind ein voller Erfolg. Der Mühlemattsaal platzt aus allen Nähten. Aus Sicherheitsgründen sowie auf Grund von verkehrs- und feuerpolizeilichen Verordnungen werden Massnahmen gegen einen überfüllten Saal verfügt.

2017

17. September

Edgar Straumann gewinnt an einem Wettbewerb der Migros-Genossenschaft eine Geburtstagsparty. Das ganze Veteranenspiel ist zu dieser speziellen, einmaligen Geburtstagsfeier eingeladen.

28./29. November

Galakonzert und «Konzert um 3» mit Pepe Lienhard, Walter Grob (Xylophon) und Gabi Grob (Vocal).

Die Platzzahl wird der Kapazität des Mühlemattsaals entsprechend auf 700 nummerierte Plätze beschränkt. Es müssen erstmals (kostenlose) Platzkarten bezogen werden. Der Saal ist an beiden Konzerten bis auf den letzten Platz ausgebucht.

Die Zahl der Aktiven ist inzwischen auf 11 Musikantinnen, 73 Musikanten und 13 Tambouren gestiegen - also mit dem Dirigenten 98 Mitglieder!

2018

Das Veteranenspiel feiert sein 10-Jahr-Jubiläum! Das Jahresprogramm umfasst vor allem Konzerte in Altersheimen.

 

27./28. November 2018

Galakonzert und «Konzert um 3» mit Musikdirektor Günter Krause aus Berlin und den Geschwistern Biberstein. Die Jubiläumskonzerte im Trimbacher Mühlemattsaal vermögen das Publikum wieder zu begeistern.  

13/12/2017 RW  /  20180210-mod_ BE / 20181201-BE